Übernachtung im Flößerdorf um € 42,50/Nacht inkl. Frühstück + Verpflegung sind im Preis nicht inkludiert!

Ein Workshop für die Seele...UND deinen Rhythmus!

Das bekommst du in diesem Workshop:

  • Pure Freude am Selber-Musik-machen
  • Mind. 6 h täglich auf dem Instrument machen dich in kurzer Zeit zum Pro!
  • Hören - Zuhören - gemeinsam Musizieren wird hier geschult
  • Du hast überhaupt kein Rhythmus-Gefühl? Dann bist du hier richtig. Du bekommst bestmögliche Unterstützung, damit das doch noch was wird mit dem Trommeln.
  • Herrlicher Urlaub und trotzdem richtig viel Input!
  • Durch ein ausgeklügeltes Unterrichtskonzept und nur 20 Plätzen sind extreme Fortschritte üblich!
  • Vielfalt kennenlernen - jeder darf seine Lieblingssongs mitbringen
  • Tägliche Jamsessions ab 20:00 Uhr - zum Ausprobieren und Festigen des Erlernten
  • Dieser Workshop macht dich zum neuen Cajonspieler in deinem Chor oder deiner Band
  • Ein "Must-Have" für jeden Musiker der noch vielseitiger sein möchte.
  • Shaker- und Tamburin-Technik - perfekt auch für Sänger/innen

Das sagen meine Kursteilnehmer:

Egal ob Profi oder Hobby Musiker, jeder kann bei Martin was lernen. Er freut sich über deinen Erfolg und ist einfach ein wirklich cooler Typ. Habe keine Minute bereut, die ich bei ihm Unterricht hatte. 100% Empfehlung!!

Angelika Spitzbart

Österreich

Quelle: ProvenExpert

Bewertung:

Der Kurs war für mich eine totale Neuerfahrung. Ich habe sehr viel profitiert und spiele seither sogar bei musikalischen Darbietungen mit. Echt super, kann ich nur weiterempfehlen.

Reinhard Steininger

Österreich

Quelle: ProvenExpert

Bewertung:

Martin ist ein sehr geduldiger, wertschätzender Vollblutmusiker und Lehrer ...
Alles, was ich bei ihm lernen durfte ist abgespeichert ... die Liebe und der Mut zum "Selbstmusizieren" ist wieder da!!
 

Birgit Baumgartner

Österreich

Quelle: ProvenExpert

Bewertung:

Martin Krendl ist ein Könner auf seinem Gebiet! Ob Cajon oder Gesang, er ist der Experte! Nicht nur was er einem beibringt, sondern auch wie er lehrt ist einfach PERFEKT!!!! Man merkt er ist bei jedem Schüler mit Herz und Seele bei der Sache und kitzelt aus jedem Menschen das best Möglichste heraus! Dank Martins Art kann er mit jedem Typ Mensch umgehen und weiß immer genau was zu tun ist! Ich bin sehr froh von so einem Profi lernen zu dürfen! DANKE!

Marianne Falkner

Österreich

Quelle: ProvenExpert

Bewertung:

Darum solltest du diesen Workshop besuchen...

  • Keine Probleme mehr deine Einsätze beim Singen oder Musizieren zu finden.
  • Rhythmusverständnis um deine eigenen Ideen in der Musik umzusetzen - auch ohne Noten.
  • Weil du ein cooles Instrument spielen lernst.
  • Weil du deine Lieblingssongs auf dem Cajon begleiten lernst.
  • Weil du Shaker und Tamburin im Chor oder deiner Band spielen können wirst.
  • Weil du begeistert sein wirst. Warum? Weil immer alle begeistert sind!

Das Flößerdorf...

Ich habe das Flößerdorf in Großraming/OÖ als Location gewählt, da es alle Voraussetzungen für einen tollen Workshop erfüllt. Diese wären: Der Chef kocht persönlich für uns, wunderschöne Natur, Übernachtungsmöglichkeit in 2-3 Bettzimmern direkt bei der Location UND nicht zuletzt - wir dürfen laut sein. 😄  Außerdem gibt es viel Platz um zu üben, einen Grillplatz, einen Seminarraum bei Schlechtwetter,  und noch vieles mehr. Das alles muß man erst mal haben! 

Und so sieht es im Herbst rund um die Location aus...

Nur noch...

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden

...bis zum Workshop.

Weitere Teilnehmerstimmen:

  • Melanie Schäfer, Profi-Sängerin, Musikerin

Die Krendl Technik

"Wenn mehr Cajon-Spieler mit der Krendl Technik spielen würden,

dann wären viel mehr Menschen von dieser Kiste begeistert"

Matthias Wilkens, Workshop-Teilnehmer

Ich bin ausgebildeter Vocalcoach, Schlagzeuger und Cajon-Spieler und trete seit 20 Jahren in verschiedensten Formationen auf. Mir hat mal jemand gesagt: Ein Cajon ist entweder die kleine Sitztrommel für Kinder oder das Instrument für Schlagzeuger, die zu faul waren ein echtes Drumset aufzubauen. :-P Doch diese einfache Holzkiste ist eines der ausgefuchstesten Instrumente überhaupt. In so gut wie allen Musikstilen lässt es sich wie ein Schlagzeug einsetzen, doch besitzt es die klangliche Feinheit, die ein Drumset kaum bieten kann. Es ist extrem schnell und einfach zu erlernen und du kannst ohne Noten sofort loslegen und deine Lieblings-Songs begleiten. Du siehst schon, ich liebe diese Kiste.

Wie kam es zur Krendl-Technik:

Das Problem: Als Schlagzeuger kann man 4 Gliedmaßen verwenden, als Cajon-Spieler nur 2. Dadurch hat man erstmal viel weniger Möglichkeiten, als bei einem Schlagzeug. Außerdem störte mich immer, daß eine klare klangliche Abgrenzung zwischen den verschiedenen Schlägen fehlt, da man ja nur eine Schlagfläche hat und keine unterschiedlichen Trommeln. Somit musste eine neue Spieltechnik her, mit der sich nicht nur auch komplexe Drumgrooves umsetzen lassen, sondern man auch einen präzisen und differenzierten Sound der einzelnen Schläge erreicht. Vereinfacht gesagt: wofür man bei den Standard-Techniken zwei Hände braucht, benötigt man bei der Krendl-Technik nur eine. Somit hast du um 100% mehr Möglichkeiten.

Hier gibts übrigens eine aktuelle Kostprobe von mir:

Mit diesen grandiosen Künstlern durfte ich schon zusammenarbeiten:

Das sagt Star-Vocalcoach Robin D. über Martin:

STARVOCALCOACH ROBIN D., Sting, Silbermond, Patty Austin, Jeff Scott Soto, Grammy-Gewinner, u.n.v.m.

 

Melde dich jetzt an

und sichere dir einen von nur 20 exklusiven Plätzen!

Ein LIVE-Workshop, von dem du noch lange zehren wirst!

* Kursbeitrag € 649,- (Rechnung wird in den nächsten Tagen zugesandt).

Meine Empfehlung: 2x Nächtigung inkl. Frühstück um insgesamt € 85,-/Person gleich dazubuchen (Vorort in bar zu bezahlen).

Häufige Fragen:

  • Durch mein Hörkonzept und einer Vielzahl an Workshops kann ich sagen, dass es bisher jeder Teilnehmer erfolgreich hinbekommen hat. Es bedarf dann vielleicht ein paar zusätzlicher LIVE-Stunden (jederzeit buchbar), um auf deine Bedürfnisse eingehen zu können, aber daß du Cajon-Spielen lernen kannst, steht ausser Frage.
  • Ja, ein eigenes Cajon wird benötigt. Falls du noch keines hast, kannst du dir ein Leihinstrument (bei der Anmeldung angeben) für € 10,-/Tag ausleihen.
  • Selbstbausätze sind in der Regel "eher" Werkstücke als Instrumente. Es gibt zwar Ausnahmen, die sind aber selten. Viel mehr Spaß hast du mit einem Instrument, dass dich wirklich inspiriert und bei dem die verschiedenen Schläge auch "klingen".
  • Holzkisten gibt es schon ab € 50,-, Cajons beginnen aber erst bei ca. € 200,-. Ich bin ein großer Fan von PUR-Cajons aus Salzburg in Österreich, da sich diese durch höchste Verarbeitungs-Qualität und innovative Features von der Masse abheben. Diese Instrumente machen ein Leben lang Freude und beginnen bei ca. bei 259,- bis € 400,-. Schau gerne im Shop vorbei. Hier findest du meine Krendl Edition, die exklusiv von PUR Percussion für mich gebaut wird.
  • JA!
  • Nach ca. 1 Stunde beherrschen die meisten den Grundrhythmus, welcher bereits für hunderte Songs eine adäquate Begleitung darstellt.

    Nach ca. 7 Stunden hast du die wichtigsten Grooves und die wichtigsten Taktarten durch und bist quasi fit für deinen Chor oder eine Hobby-Band.

    Alles weitere sind Techniken und Variationen. Ein guter Maler kommt mit einer Grundausstattung auch schon weit, aber mit Spezialpinseln und Farben, hat man einfach mehr Ausdrucksmöglichkeiten.